Kategorien
Blog

Weihnachtsvorfreudekonzert

Boney Moroney sahen gut aus, spielten gut, aber die Sänger(innen) waren ziemlich mau. Außerdem fand die Zora die unsympathisch. Somebody Soul (gar nicht so soulig, eher das Blues-Brothers-Ding) hatten da schon einen ganz anderen Schnack. Manchmal swingten die sogar richtig schön. Dann gabs nochmal „Boney Coroner“ und wir fanden, die Zeit sei besser in eine Pizza investiert. Auch wenn danach wieder „Sombody sould his Soul“ spielten, wussten wir was besseres mit dem restlichen Abend anzufangen.