Kategorien
Blog

Links der Woche

  • Forgotten fairytales slay the Cinderella stereotype:

    The stash of stories compiled by the 19th-century folklorist Franz Xaver von Schönwerth – recently rediscovered in an archive in Regensburg and now to be published in English for the first time this spring – challenges preconceptions about many of the most commonly known fairytales.

    Harvard academic Maria Tatar argues that they reveal the extent to which the most influential collectors of fairytales, the Brothers Grimm, often purged their stories of surreal and risque elements to make them more palatable for children.

  • Waterboarding für den gemeingefährlichen Irren! Deutsche Journalisten über Claus Weselsky:

    “Wortmeldungen deutscher Journalisten über den GDL-Chef gesammelt. Es ist ein beeindruckendes Dokument, das man vielleicht auch bei der nächsten Diskussion hervorholen könnte, in der sich Journalisten darüber beklagen, was für ein schlimmer, unsachlicher Pöbelton im Internet herrscht. Es bestärkt den Verdacht, dass das eigentliche Problem, das viele Journalisten mit sogenannten Shitstorms haben, darin besteht, dass sie das Monopol darauf verloren haben.“

  • Piratenpartei: Innerparteiliche Beteiligung am Ende:

    “Dahingegen sucht man “Asyl” oder “Flüchtlinge” vergeblich. Genauso fehlt “Sozialpolitik”, “Arbeit”, “Medien” oder schlicht “Netzpolitik”. Gleichstellung der Geschlechter wird mit Familienpolitik zusammengelegt. Den Punkt “Teilhabe” gibt es nur als “Teilhabe am digitalen Leben” – Teilhabe am analogen Leben ist nicht vorgesehen. “