Kategorien
Blog

Google+ verweigert mir, meinen echten Namen anzugeben

Wie ihr sicher mitbekommen habt, habe ich letzterdings einigen „Spaß“ mit Google+. Nachdem sie „Die Ennomane“ zum zweiten mal gesperrt haben, verfahre ich nach dem Motto: Wenn ich schon nichts echtes unter Pseudonym schreiben darf, dann schreibe ich eben Blödsinn unter Klarnamen.

Wie absurd Googles Policy ist, sieht man aber daran, dass ich jetzt meinen echten, wirklich wahren, bürgerlichen Personalausweis-Namen nicht angeben darf. Bei dem Versuch, das zu tun, erhalte ich folgende Fehlermeldung:

Kommentare sind geschlossen.