Kategorien
Blog

Links der Woche

  • Debatte: Wie hast du’s mit der Religion?:

    Vor allem aber hat der Islam den in diesem Land üblichen Umgang mit der Religion außer Kraft gesetzt. Wir alle, Christen, Juden, Orthodoxe, Atheisten, sind gezwungen, fast täglich über den Islam zu sprechen und nachzudenken, wir sollen den Koran lesen und die Hadithen, damit wir den Islam verstehen lernen. Aber ist es nicht unser Recht, vom Islam nichts zu verstehen und nur zu erwarten, dass wir von ihm nicht mehr behelligt werden als von allen anderen Religionen?

  • nachdenkliches. | Rachel Lindenbaum:

    posttraumatische belastungsstörungen sind erblich. nicht im sinne von genetischer vererbung, wobei eine genetische anlage zur depression durchaus auch eine rolle spielen kann. eher im sinne von vererbter hilflosigkeit, mit bestimmten dingen umzugehen und seinen gefühlen worte zu verleihen. eine ganze generation, im grunde zwei generationen hintereinander, leiden unter ptbs.

  • Die Kunst der Mailminimierung – Hermetisches Schreiben:

    Hermetisches Schreiben bedeutet, eine Mail so zu verfassen, dass die Chance auf eine Rückmail aktiv auf ein absolutes Minimum reduziert wird.

  • Mongos und Spastis … (ab Montag gibt`s das neue DUMMY):

    Dieser Weg hat uns zu einem Mann geführt, der in einen See sprang und querschnittsgelähmt wieder rauskam. Wir haben ein richtiges Ekel besucht, das seinen Rollstuhl dazu benutzt, noch ekliger zu sein. Wir sind in eine Behindertendisco gegangen und haben uns besser amüsiert als in den Szeneläden von Berlin. Vielleicht kann man es so sagen: Wir haben versucht, dass sich die Leser durch die neue Ausgabe als publizistisch herausgefordert ansehen können.

  • Juli Zeh zur Datenschutzdebatte: „Der Staat kann mir mehr schaden als Firmen“:

    Im Falle Google und Facebook geht es doch eigentlich um ein ganz anderes Problem: Wir bringt man multinationale, beziehungsweise einfach ausländische Unternehmen dazu, sich an nationale Gesetze zu halten? Diese Frage stellt im Grunde den heißen Kern der Globalisierung dar.

  • Die Kinderfresser-Bar: Natürlich geht ein Atomausstieg – auch rechtlich:

    Richtig ist, das Frau Merkel nicht einfach sagen kann: Hey, wir haben hier zwar das Atomwiedereinstiegsgesetz, das wir vor ein paar Monaten der Atomlobby zum Geschenk gemacht haben, aber jetzt für die nächsten drei Monate setzen wir das mal aus, bis die Wahlen vorbei sind. Das geht nicht, weil die Verwaltung eines Staates sich an seine eigenen Gesetze halten muss. Das macht jeden Rechtsstaat aus, ansonsten würde sich der Staat nur an seine Gesetze halten, wenn es ihm gerade passt.

  • Feynsinn » Durchregiert:

    Die Säulen der Diktatur Eine dieser Säulen ist Regierungshandeln, das sich an die gesetzlichen Grundlagen nicht hält, von denen es seine Legitimation bezieht. Besonders hässlich wird solches Handeln, wenn es sich gegen Bürger und ihre Rechte wendet, wenn es als Notstandshandeln deklariert wird, wo keine Not ist und wenn es Populismus mit falscher Autorität verbindet. In allen diesen Angelegenheiten ist der aktuellen Bundesregierung ein Zeugnis auszustellen, das um die Bewertung “antidemokratisch” nicht herumkommt.

  • Stresstest at Themenriff:

    Ich habe dann auf Hamburg.de nochmal nach “GAU” gesucht und beim Bezirksamt Hamburg-Nord für Umweltschutz habe ich Frau Gau gefunden. Das Amt ist in der Kümmellstraße 6. Ich seufze.

  • Der soziale Super-GAU:

    Auch wenn die Technik beherrschbar wäre, die sozialen Folgen sind es nie. Und zwar genau deshalb, weil immer ein Rest Unbeherrschbarkeit bleibt. Vielleicht überfordert das nicht die Techniker unter uns. Aber die Gesellschaft kommt damit nicht klar. Genau deshalb bin ich gegen Atomkraft.

  • Von der informationellen Selbstbestimmung zur informationellen Fremdbestimmung?:

    Wer den Datenschutz als Ideologie betrachtet und gleichzeitig eine “Utopie” als neues Modell verkaufen will, muss zumindest bei mir zunächst mit Skepsis rechnen.