Kategorien
Blog

Mitternachtsmesse

Passte hervorragend zwischen Loriot und das Bachsche Weihnachtsoratorium: die Mitternachtsmesse in St. Johannis. Wollte meiner Freundin und mir mal was schönes für die Weihnachtsstimmung gönnen. Doch wenn die Messe von einem Mobilfunkunternehmen gesponsort wird, entsprechende Werbekärtchen auf den Bänken ausliegen und der Pastor über Christus als Navigationssystem predigt; wenn man nur noch einen Platz im Seitenschiff ohne Blick auf den Altar findet; man dabei so schlecht hört wie ich und wegen des Halls der Predigt kaum folgen kann; wenn man als Exkatholik die ganzen evangelischen Lieder nicht kennt und einziger vertrauter Angelpunkt das Vaterunser ist; welches man nicht mitbetet, weil man ein vor fast 15 Jahren ausgetretener Agnostiker ist — dann fühlt man sich doch reichlich deplaziert. Immerhin zog es sich gar nicht so in die Länge, dank des Chors. Nächstes Jahr probieren wir vielleicht doch mal wieder die katholische. ;-) Und Weihnachten mit meiner Liebsten war schön wie selten.