Kategorien
Blog

Fehmarn

Dieser Kurzurlaub enthielt nebst zwei Übernachtungen: – totale Übermüdung auf der Hinreise (meine Schuld, hätte ja in der Nacht zuvor mehr schlafen können) – Sturm und Regen – Strände voller Kies und Schotter – einen Haitunnel im Seewasseraquarium, in dem wegen der optischen Verhältnisse der Löwin schwindelig wurde – überteuertes aber brauchbares Frühstück – preiswertes und sehr leckeres selbst mitgebrachtes Frühstück – Schnäppcheneinkauf bei Stolz in Burg – Ausgangssperre am ersten Abend, da wir die falschen Schlüssel bekommen hatten und somit nicht wieder rein gekommen wären – Eine Flasche Wein als Tschuldigung von den (sonst super netten) Gastgebern am nächsten Tag sowie nochmal falsche Schlüssel, sodas wir auch am nächsten Tag nicht rein konnten – richtig tolles Wetter am letzten Tag, wo wir abfahren mussten – Sonnenbrand – Fulminanter Stau auf der A1 bei Hamburg – Hamburger Stadtverkehr zum Umgehen des Staus – Leckere Pizza von Joeys in Lüneburg, als wir wieder zuhause waren – und anschließend noch eine überquellende Mailbox. Derart kompletter Urlaub in nur 3 Tagen, das kann ich jedem nur empfehlen! ;-)