re:sponsive Folge 08: Ein Rückblick

Die letzte Folge von re:sponsive, an der ich als Autor/Regisseur beteiligt war, blickt auf sieben Wochen Interview-Reisen quer durch Deutschland zurück. Es war eine krasse, spannende, stressige, schöne Zeit und es hat mir ganz großen Spaß gemacht, mit Raúl Krauthausen zusammen zu arbeiten.

re:sponsive (8/8): Sieben Wochen quer durch Deutschland – ein …

Es war ein echtes Abenteuer für den Moderator Raul Krauthausen, an dem die re:sponsive Zuschauer*innen live per Social Media teilnehmen konnten: Jede Menge Menschen hat er getroffen – Experten*innen, Aktivisten*innen und Personen aus der Online-Community und auf der Straße. Sie sprachen über die "Ehe für alle", den Klimawandel, politischen Aktivismus, den Arbeitsmarkt und vieles mehr.Einen Rückblick auf alle Folgen und ein Wiedersehen mit Tony aus Folge 1 in Berlin, der für re:sponsive nach Berlin kam und mit Raul Krauthausen über die Bundestagswahl sprach, seht ihr heute.Was hat euch am besten gefallen? Was hat euch gefehlt? Worüber hättet ihr gerne mehr erfahren?Wir sind gespannt auf eure Kommentare!Mit dabei waren:Tony Lehn, MrTrashpack, Mareike Nieberding von DEMO, Lili Sommerfeld von der Initiative Ehe für alle, Mr Wissen2go, Christopher Dehn , Kübra Gümüşay, Nujeen Mustafa, der Demokratiebahnhof Anklam, Dennis Brammen von PietSmiet, Oliver Kamradt, Mitarbeiter*innen der Organisation ArbeiterKind.de, Matthis, Prof. Mojib Latif vom Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, Christoph Krachten von Clixoom Science & Fiction, Sarah Hadjammar, Dennis, Sina Trinkwalder, Robert Hofmann, Edwin Frank, Jamie Schearer, Sascha Lobo, Thomas Schmelzer, Prof. Hajo Funke und viele, viele mehr. Vielen Dank, dass ihr mit uns gesprochen und eure Sicht mit uns geteilt habt!#responsive #BTW2017

Posted by re:sponsive on Freitag, 29. September 2017

re:sponsive Folge 7: Wie gespalten ist unsere Gesellschaft?

Einmal mehr war ich im Rahmen der Reportage-Serie re:sponsive mit Raúl Krauthausen unterwegs und habe Interviews gedreht. Getroffen haben wir Hajo Funke, Thomas Schmelzer, Jamie Schearer und Sascha Lobo. Es ging um die Frage, wie gespalten unsere Gesellschaft angesichts des Neofaschismus ist.

re:sponsive (7/8): Ist Deutschland polarisierter als früher?

Nur noch wenige Tage sind es bis zur Bundestagswahl. Für den Ausgang dieser Wahl spielt das Thema der aktuellen Folge keine geringe Rolle: Ist Deutschland polarisierter als früher?Raul Krauthausen sprach mit der Politikwissenschaftlerin und Aktivistin Jamie Schearer darüber, wie polarisierte politische Diskurse die Sicht auf People of Color prägen und welche Rolle #Alltagsrassismus in ihrem Leben spielt. Er ließ sich vom Blogger und Internet-Experten Sascha Lobo erklären, was der zunehmende Hass im Internet bewirkt und wie er persönlich damit umgeht. Vom Politikwissenschaftler Prof- Dr. Hajo Funke erhielt der Moderator Hintergrundwissen zum Thema Polarisierung – und traf damit auf den Journalisten Thomas Schmelzer, der die Meinung vertritt, dass Polarisierungen und Emotionen gut für eine lebendige Demokratie sind.Wie seht ihr das? Beunruhigen euch Polarisierungen und der Hass im Internet, wenn ihr auf die kommende Wahl blickt? Oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun? Empfindet ihr diesen Wahlkampf anders als die Jahre zuvor? Und wenn ja, was hat sich für euch geändert?Wir sind interessiert an euren Anregungen und Diskussionsbeiträgen!#responsive #BTW2017

Posted by re:sponsive on Mittwoch, 20. September 2017

re:sponsive Folge 6: Was ist meine Arbeit wert?

Was ist meine Arbeit wert? Dieser Frage geht Raúl Krauthausen in Folge 6 der Serie re:sponsive zur Bundestagswahl nach und ich durfte wieder als Autor/Regisseur dabei sein.

re:sponsive (6/8): Was ist meine Arbeit wert?

Das Thema Arbeit bewegt jede*n – ob und welche Arbeit man hat, ist in vielerlei Hinsicht entscheidend. Arbeitslos, in Teilzeit oder in Vollzeit arbeitend? Wie wirkt sich das auf das Leben der Menschen aus? Und was bedeutet es, zu arbeiten und trotzdem zu wenig zum Leben zu haben?Für re:sponsive sprach Raul Krauthausen mit einem Menschen, der von Alg2 lebt: Er erzählt Raúl, wie sich das anfühlt und welche Folgen das auf sein Lebensgefühl hat.Der Moderator traf sich mit der Unternehmerin Sina Trinkwalder, die eine ökosoziales Firma gründete, um Langzeiterwerbslosen eine neue Perspektive zu geben. "Langzeitarbeitslose" gibt es ihrer Meinung nach nicht – denn nur weil man keinen Job hat, der eine*n finanziert, heisst das ja noch lange nicht, dass diese Menschen nicht arbeiten, findet sie.Und schließlich sprach Raul Krauthausen mit dem erfolgreichen YouTuber Robert Hofmann und fragte ihn, wie es war, als noch nicht alles so gut für ihn lief und er zum Job-Center musste.Was bedeutet Arbeit für euch? Reine Finanzierung oder Lebenserfüllung? Seit oder wart ihr selbst auf Alg2 angewiesen? Und was bedeutet(e) das für euer Leben?Wir sind gespannt auf eure Gedanken zur Folge!#responsibe #BTW2017

Posted by re:sponsive on Mittwoch, 13. September 2017

Mit Raúl Krauthausen auf Achse: re:sponsive Folge 5 – Klimawandel

Die letzten Wochen war ich viel mit Raúl Krauthausen unterwegs. Herausgekommen ist dabei ein kleiner Film über den Klimawandel, den ich als Autor und Regisseur begleitet habe. Es hat riesigen Spaß gemacht, mit Raúl zu drehen und so interessante Menschen wie den Klimaforscher Mojib Latif oder den Youtuber Christoph Krachten zu treffen und „ganz normale“ Leute nach ihrer Meinung zu fragen.

Der Film ist der fünfte Teil einer Serie zu politischen Fragen vor der Bundestagswahl. Die anderen Teile gibt es im Youtube-Kanal der Bundeszentrale für politische Bildung oder auf einer eigenen Facebook-Seite.