Facebook spielt mit Gefühlen

In einem Psychologiexperiment haben Forscher bei Facebook die Emotionen Hunderttausender Nutzer manipuliert. Dieses Experiment ist in mehrerlei Hinsicht fragwürdig, vor allem aber ein Verstoß gegen ethische Grundsätze in der Wissenschaft.

Weiterlesen in der Jungle World

Meine Quantitäten

Selftracker sind Menschen, die messen, wie viele Schritte sie täglich zurücklegen, wieviel Sport sie treiben, was sie essen und wie sie schlafen. Ist das ein Schritt zur Selbsterkenntnis oder nur Selbstoptimierung? Und wo bleibt der Datenschutz?

Weiterlesen in der Jungle World

#GutesGewissen

Seit der Entführung Hunderter nigerianischer Schulmädchen beteiligen sich Millionen Menschen über den Hashtag #BringBackOurGirls auf Twitter an der Kampagne für ihre Befreiung. Kann diese Form von Aktivismus etwas bewirken?

Weiterlesen in der Jungle World

Mein Netz, dein Netz

Die Netzneutralität ist auf EU-Ebene gesichert, enthält aber noch ein Schlupfloch für die Netzanbieter. Unterdessen streiten Staaten und Konzerne weiterhin um die Kontrolle des Internet, das sich immer weiter vom Ideal eines demokratischen Netzes für alle entfernt.

Weiterlesen in der Jungle World

Wer sanktioniert das Jobcenter?

Eine Petition, die die Abschaffung von Sanktionen für ALG-II-Empfänger forderte, erhielt mehr als 90 000 Unterschriften. Vorige Woche beschäftigte sich der Petitionsausschuss des Bundestags damit.

Weiterlesen in der Jungle World

Raten mit Daten

Nicht alles, was wissenschaftlich belegt zu sein scheint, stimmt auch. Manchmal wird ungenau gemessen oder die Ergebnisse werden falsch interpretiert.

Weiterlesen in der Jungle World

Lebenslüge Internet

Das Internet sei kaputt – verkündete Sascha Lobo Mitte Januar in einem vielbeachteten Aufsatz in der FAZ. Kaputt deshalb, weil seit den Enthüllungen Edward Snowdens klar sei, dass das Internet nicht mehr eine Befreiungs-, Demokratie- und Emanzipationsmaschine, sondern im Gegenteil zum allumfassenden Überwachungsapparat mutiert sei. »Digitale Kränkung« nennt Sascha Lobo das und erklärt diese zur »vierten Kränkung der Menschheit«. Die ersten drei Kränkungen der Menschheit sind, laut Sigmund Freud, Kopernikus’ Feststellung, dass der Mensch nicht der Mittelpunkt des Universums ist; Darwins Feststellung, dass der Mensch vom Tier abstammt; und Freuds eigene Feststellung, dass der Mensch nicht Herr seiner eigenen Gedanken und Gefühle ist.

Weiterlesen bei Jungle World

Gedanken zum Diktat!

Wie werden wir in der Zukunft schreiben? Verschiedenste Schreibgeräte wurden bereits erfunden, trotzdem tippen wir weiterhin mit den Fingern auf Tastaturen herum. Die Gedankenlesemaschine könnte alles verändern.

Weiterlesen in der Jungle World