So gefährlich ist Handystrahlung wirklich

Sein Haus ist komplett abgedunkelt, Decken verhängen die Fenster, die Lampen sind aus den Wänden gerissen. Er wickelt sich in Metallfolie, und wer das Haus betreten will, muss das Handy draußen lassen. In der Hit-Serie Better Call Saul leidet der einst gefeierte Anwalt Chuck McGill an den Folgen von Elektrosmog. Alleine die Nähe zu eingeschalteten Elektrogeräten löst bei ihm Krämpfe aus.

In der Serie ist Chuck eine tragische, aber auch absurde Figur – denn wer wickelt sich schon in Metallfolie? Angst vor Elektrosmog haben aber tatsächlich viele Menschen, es muss ja nicht gleich so extrem sein wie in Better Call Saul. Viele fühlen sich gestört von den Strahlen von Handys, Routern und Elektromasten. Online-Ratgeber warnen davor, das Handy in der Hosentasche zu tragen, es könne ja unfruchtbar machen.

Weiterlesen bei VICE Motherboard