Kategorien
Blog

Links der Woche

  • Wer darf was wann (nicht) sagen? Political Correctness und Meinungsfreiheit:

    „Aber das Recht auf Meinungsfreiheit umfasst eben nicht das Recht, die eigene Meinung jederzeit und überall ohne jegliche Konsequenz sagen zu dürfen. Das ist es in Wahrheit, was viele Kritiker und Kritikerinnen einer angeblich grassierenden Political Correctness einklagen. Meinungsfreiheit umfasst nicht das Recht, dass alle einem zuhören müssen, sie umfasst nicht das Recht, dass alle einen ernst nehmen müssen, und sie umfasst nicht das Recht, von niemandem kritisiert zu werden.“

  • Meine Oma, der Cyborg:

    „Auf den ersten Blick mag der Verein leicht als ein Haufen skrupelloser Freaks abgetan werden, doch das täte Unrecht. Den Mitgliedern geht es um mehr, als sich Magneten oder Chips unter die Haut zu schieben. Es soll vor allem ein Raum für Debatten geschaffen werden, um die wir demnächst nur schwer herumkommen werden. Dafür möchte der Verein ein Netzwerk etablieren, um Informationen auszutauschen und verschiedene Kompetenzen und Perspektiven zusammenzubringen: Was machen Geräte wie die google glass mit uns? Was ist Gebrauch und was ist Missbrauch?“

  • Böser neuer Nationalismus?:

    „Die Schottische Nationalpartei versteht sich als linksliberal. Sie trat im EU-Parlament der Fraktion »The Greens/European Free Alliance« bei, welche nicht für einen nationalen Kurs innerhalb der EU bekannt sind. Während die Schott*innen also mehrheitlich am liebsten mehr EU haben wollen, sieht es so aus, als ob die Brit*innen eher sagen: “Nope, nicht mit uns” und dafür eine britisch-nationalistische, aber vor allem rechtspopulistische Partei wählen.“

  • Recht auf digitale Unversehrtheit:

    „Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit und die Strafen für Vergehen dagegen sind durchaus heftig (auch wenn nicht in allen Fällen heftig genug). Analog2 ist es notwendig, ein Recht auf digitale Unversehrtheit umzusetzen und sich von irgendwelchen Sicherheitsalgorithmen und Dateneigenarten als Argument für irgendwas zu verabschieden.“

  • Westantarktis überschreitet den Kipppunkt:

    „Klimaforscher haben seit den 1970ern davor gewarnt: Jetzt ist der Westantarktische Eisschild instabil geworden und hat seinen unaufhaltsamen Zerfall begonnen. Das wird den Meeresspiegel deutlich steigen lassen. Eine Zäsur der Menschheitsgeschichte.“

    (Und wer sich die neue Küstenlinie auf Google Maps ansehen möchte, schau mal hier: http://flood.firetree.net )

  • Es gibt keinen rationalen Grund, die “Homo-Ehe” abzulehnen, stellt ein US-Richter wieder einmal (!) fest:

    „Der US-Richter Richard Posner vom Seventh Circuit Court of Appeals in Chicago hat in einer Begründung eindrucksvoll bewiesen, dass den Gegnern der Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften langsam aber sicher die echten Argumente ausgehen.“