Kategorien
Blog

Links der Woche

  • Valin über Rechtschreibnazis:

    „Allein schon die Sache mit dem Deppenapostroph. Jeder macht Witze über Deppenapostrophe. Ich habe in meinem dafür leider viel zu langen Netzleben vielleicht drei Leute getroffen, die Witze über Deppenapostrophe ablehnen. Diese ganzen Friseurnamenschilderfotografien! Es gibt nichts einfacheres als Friseurnamenschilderfotografien, um sich in gemeinsamer Überlegenheit und eitler Selbstgefälligkeit über das analphabetisierte, verblödete Subproletariat lustig zu machen.“

  • Benjamin Blümchen schützt den Castor:

    „Warum Geschichten, in denen geld- und machtgierige Menschen durch das gemeinsame Agieren der Bevölkerung auf friedliche Weise dazu gezwungen werden, im Interesse des Gemeinwohls zu handeln, nicht dazu geeignet sein sollen, politisch mündige Bürger/innen hervorzubringen, wird nicht erklärt.“

  • Generation Frau:

    „Was niemand braucht, ist der Stress eines Frauenbildes, das suggeriert, man müsse ständig Leistung bringen: Damit der schicke Beruf, das megaoptimierte Familienleben und der Kampf um Goldmedaillen zu vorzeigbaren Ergebnissen werden. Die neue „Generation Frau“ ist meine Pommesbuden-Besitzerin. Die ist 52, nicht schön genug für ein Citylight, mit einem fetten Tribaltattoo auf ihrem Arm.“

  • 7 Reasons You Aren’t As Smart As You Think You Are:

    „Owning and operating a brain is hard.“

  • Google Glass: Not for the Hearing Impaired:

    „I was told that Glass was not hearing-aid compatible. There were no assurances that EMI wouldn’t be a problem.“

  • Gefahr im Schlafzimmer:

    „Nein, dass seine eigene Frau einmal mit einem Knüppel nach ihm schlagen würde, weil er sich ein Cochlea Implantat hatte einsetzen lassen — das hätte sich Stefan wirklich nicht träumen lassen.“