Kategorien
Blog

Fick dich, Facebook

tl;dr: Die Community-Guidelines von Facebook sind sexistisch, rassistisch und noch mehr istisch oder werden so gehandhabt.

facebook

Auf Facebook bin ich vor ein paar Wochen auf eine Gruppe gestoßen, die den schönen Namen trägt: „Mein Humor ist so schwarz, er könnte bei mir als Sklave arbeiten“. Ok, ein paar der Witze waren wirklich gut, aber in der Gruppe wird jede Menge widerwärtiger Dreck gepostet. Das geht dann so:

  • Ein arabischer aussehender Mann schreit vor Trauer und reckt die Hände gen Himmel, in mitten von Ruß, Trümmern und Leichenteilen. Ein echtes Foto aus einem Krisengebiet. Bildunterschrift: „And IIIIIIIII will always love youuuuuuuuu.“ 900 Personen gefällt das.
  • Ein Foto von weiblichen siamesischen Zwillingen. Eigentlich handelt es sich um eine Frau mit zwei Köpfen. Dazu der Text: „Blowjobs. Buy one, get one for free.“ 1027 Personen gefällt das.
  • Ein farbiges, offensichtlich behindertes Kind sitzt in einem Rollstuhl. Bildunterschrift: „I don’t see what’s wrong with him other than he stole a wheelchair.“ 441 Personen gefällt das.
  • Eine Frau legt freundlich die Hand auf die Schulter eines Mannes und sagt zu ihm: „This Meme is very offensive to women.“ Im nächsten Bild schlägt der Mann zu mit den Worten „Your face is very offensive to me.“ Blut spritzt ihr aus Mund und Nase. 374 Personen gefällt das.
  • Eine europäisch aussehende Frau geht in leichter Sommerbekleidung eine Straße entlang, an der auch fünf junge Männer in Hiphop-Klamotten rumstehen. Text dazu: „Gang Rape. 5 out of 6 people enjoy it.“ 655 Personen gefällt das.
  • Pedobear fragt in einem Comic ein kleines Mädchen, ob er ein Kondom dabei tragen soll. Das Mädchen sagt: „Hell no, you freak!“ Pedobear freut sich: „Perfect!“ und legt los. 1045 Personen gefällt das.
  • Beliebt auch „Witze“ mit entstellten Menschen. Jede Menge davon, zum Beispiel eine Fotomontage einer Frau, die mit einem Außerirdischen schläft. „9 Monate später…“ dazu ein Foto von einem Kind mit Progerie.

Ok, ich weiß, das Internet ist wie das Leben: In manchen Ecken gibt es Dreck. Das Zeug stammt wohl fast komplett aus 4chan, wo 14jährige Jungs ihrem pubertärem Humor nachgehen, wie 14jährige Jungs das eben tun. Das Zeug verschwindet da immer gleich wieder und wird durch neues ersetzt und ab und zu gebärt 4chan wirklich großartige Meme.

Auch in der genannten Facebook-Gruppe gibt es ein paar sehr gelungene Witze, die auf schwärzeste Weise damit umgehen, wie kaputt unsere Welt ist. Vielleicht sind sogar einige meiner oben genannten Beispiele nicht so gemeint, wie ich sie auffasse. Ich habe wirklich viel Verständnis dafür, dass Facebook als globales Unternehmen vor dem großen Dilemma steht, dass in einem Land Dinge als vollkommen harmlos gelten, die in einem anderen Land soziale Ächtung oder eine Steinigung nach sich ziehen. Ich möchte bis auf krasse Ausnahmen keine Zensur, sondern Netzneutralität.

Wirklich sauer werde ich aber, wenn ich mir ansehe, was Facebook alles so sperrt:

These pages and images are approved by your moderators, while you regularly remove content such as pictures of women breastfeeding, women post-mastectomy and artistic representations of women’s bodies.  In addition, women’s political speech, involving the use of their bodies in non-sexualized ways for protest, is regularly banned as pornographic, while pornographic content – prohibited by your own guidelines – remains.  It appears that Facebook considers violence against women to be less offensive than non-violent images of women’s bodies, and that the only acceptable representation of women’s nudity are those in which women appear as sex objects or the victims of abuse.  Your common practice of allowing this content by appending a [humor] disclaimer to said content literally treats violence targeting women as a joke.

Den Finger hatte ich (nicht zum ersten mal) schon auf dem Abmelde-Button, obwohl ich Facebook eigentlich beruflich brauche. Aber ich poste lieber das hier. Vielleicht ist das sinnvoller.

Kommentare sind geschlossen.