Kategorien
Blog

Körperwelten

War nun zum zweiten mal in der Ausstellung. Im Museum of Erotic Art an der Reeperbahn wars dann doch wesentlich enger als im Berliner Ostbahnhof. Überhaupt, ein gelinde gesagt nicht ganz passendes Ambiente, der Kiez umzu aber auch diese kleinen stilisierten Spermien auf dem Fußboden, die anzeigen, in welcher Richtung es weiter geht… Ansonsten stehen die Leichen stoisch und wächsern herum wie eh und je. Das eine oder andere Exponat mag vielleicht ein wenig Freude daran haben, die Geschmacksgrenze des Ausstellungsgebesuchers zu tangieren. Alles in allem doch ein einmaliger Einblick in die Anatomie und unbedingt sehenswert. Warum sollte das nur Medizinstudenden vorbehalten sein?